Rettet den Dunkelsteinerwald

LANDSCHAFTSSCHUTZGEBIET KLIMAWALD DUNKELSTEINERWALD

Liebe Leser, liebe Leserinnen,
herzlichen Dank, dass Sie sich mit uns für den Dunkelsteinerwald engagieren. Ihre Unterstützung gibt uns - trotz aller Widerstände - den notwendigen Rückhalt, erfolgreich weiterarbeiten zu können.

> PROLOG
>
APPELL AN DIE VERANTWORTLICHEN POLITIKER
> PETITIONEN
>
ZITATE
> ARCHIV
> IHRE SPENDE

TREFFEN MIT LH MIKL-LEITNER

Bürgerinitiativen treffen LH Mikl-Leitner beim Kamingespräch in Krems, am 9. Oktober 2018

NEWS

REGIONALMANAGEMENT WACHAU-DUNKELSTEINERWALD
Ingeborg Hödl folgt auf Michael Schimek
Die Denkmalpflege-Expertin Ingeborg Hödl wird neue Geschäftsführerin im Regionalmanagement Wachau-Dunkelsteinerwald.
> Mehr...

BÜRGERINITIATIVEN BEGEGNETEN LH MIKL-LEITNER
Erfolg der Bürgerinitiativen beim Kamingespräch im Haus der Regionen in Krems / Landeshauptfrau zeigt sich bereit für ein Gespräch

Die Bürgerinitiativen "Lebenswertes Paudorf" und "Freunde und Freundinnen des Dunkelsteinerwalds" trafen Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner beim Kamingespräch, am 9. Oktober 2018, im Haus der Regionen in Krems.
> Mehr...

VIERTES ANSUCHEN UM EINEN GESPRÄCHSTERMIN BEI LH MIKL-LEITNER
Landeshauptfrau hat keinen Termin für Bürgerinitiativen
Causa Dunkelsteinerwald
Meidling im Tal/Wien - Bereits zum vierten Mal bereits versuchen die BI "Lebenswertes Paudorf" und "FreundInnen des Dunkelsteinerwalds" einen Gesprächstermin bei LH Johanna Mikl-Leitner zu bekommen, um mit ihr persönlich über die Zukunft des Dunkelsteinerwalds und seiner akuten Probleme zu sprechen. Ist ihr Terminkalender wirklich zu voll für die Anliegen der Bevölkerung?
> Mehr...

IN DER ABTEILUNG NATURSCHUTZ NICHTS NEUES
Bürgerinitiativen bemühen sich - erfolglos - um einen Schutztitel für den Dunkelsteinerwald
Am 18. September 2018 waren Vertreter der Bürgerinitiativen "Lebenswertes Paudorf" und "Freunde und Freundinnen des Dunkelsteinerwalds" beim Leiter der Abteilung Naturschutz, Mag. Martin Tschulik, geladen, um den Stand der Dinge in Sachen "Landschaftsschutz für den Dunkelsteinerwald" zu erfahren. Doch, wie bereits beim letzten Gespräch im März 2015, wurden die Hoffnungen der BI auf einen Schutztitel auch diesmal zerbröselt.
> Mehr...

FRISCHER WIND IN DER BH KREMS?
Neue Sachbearbeiterin lässt zwei Bürgerinitiativen Hoffnung schöpfen

Am 18. Septermber 2018 waren Vertreter der Bürgerinitiativen "Lebenswertes Paudorf" und "Freunde uhd Freundinnen des Dunkelsteirwalds" spontan in der BH Krems, um das endlose Drama um unerfüllte Auflagen im Steinbruch Wanko/Meidling zu erörtern. Die Überraschung war groß. Denn nicht der bisherige (nicht wirklich koooperative) Sachberarbeiter, Mag. Lessiak-Collé, sondern eine neue Kraft empfing uns freundlich. Herr Lessiak-Collé wurde dem Vernehmen nach in eine andere Stadt versetzt und an seiner Stelle agiert nun Frau Mag. Theresa Reichel.
> Mehr...

ECHT HÄRTINGER
Umweltgemeinderat Georg Härtinger wurde ausgezeichnet!

Da gackern die Hühner und biegen sich die Balken. Georg Härtinger wurde für seine Arbeit als Umweltgemeinderat ausgezeichnet! Wofür? Wir haben nachgefragt!
> Mehr...

DAS OSTWAND- DESASTER
Es ist schon seltsam, dass die Behörde fast acht Monate benötigt hat, um einen Amtssachverständigen für Geologie einzuschalten.

Es entsteht der Eindruck, die Behörde versucht durch durchschaubare Verzögerungstaktik, den offensichtlich konsenswidrigen Abbau, des im südlichen Bereich der Ostwand liegenden Bergrückens, als rechtens darzustellen. In offenen Briefen bzw. Mails an Landeshauptfrau-Stellvertreter Dr. Pernkopf und Landeshauptfrau Mag. Mikl-Leitner haben die BI Konsequenzen angedeutet.
> Mehr

BÜRGERINITIATIVEN BEI LHStv DR. STEPHAN PERNKOPF
Landeshauptfrau-Stellvertreter Dr. Pernkopf prüft die dringenden Anliegen der Paudorfer Bevölkerung

Nach sechs Jahren Wartezeit war es endlich soweit. Landeshauptfrau-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf empfing am 8. Mai 2018, um 16.30h, die VertreterInnen der BI "Lebenswertes Paudorf" und „FreundInnen des Dunkelsteinerwalds". Gerade dreißig Minuten nahm sich der Politiker für die Anliegen der Bürgerinitiativen und der Paudorfer Bevölkerung Zeit. Dreißig Minuten nach sechs Jahren Wartezeit war knapp bemessen.
Da die sich BI in der Folge dieses Treffens auf die Schaufel genommen fühlten, haben Sie in einem offenen Brief an den Landeshauptfrau-Stellvertreter Konsequenzen angedeutet.
> Mehr...

ÖVP VERHÖHNT BÜRGERINITIATIVE

Nach dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes bezüglich der Umweltverträglichkeitsprüfung für die Steinbrucherweiterung versucht die ÖVP Paudorf die Arbeit der Bürgerinitiative "Lebenswertes Paudorf" zu verhöhnen. Der holprig und beleidigend geschriebene Arikel in der ÖVP-Gemeindezeitung erinnert eher an Zustände einer "illiberalen Demokratie", als an eine lebendige demokratische Gemeindepolitik in Österreich.
> Mehr...

GESPRÄCHSTERMIN BEI LH-STELLVERTRETER PERNKOPF
Nach jahrelangen Bemühungen und Interventionen bei Ex-Landeshauptmann Pröll und Landeshauptfrau Mikl-Leitner, gibt es nun doch einen Gesprächstermin bei LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf.
Am 8. Mai 2018 werden die Bürgerinitiativen "Lebenswertes Paudorf" und "Freunde und Freundinnen des Dunkelsteinerwalds" die Anliegen der Bevölkerung übermitteln.
> Mehr...

Abbruchstimmung in Deutschland
Vielen Windparks droht das Aus. Der Rückbau könnte zu unerwarteten Problemen führen.
In Deutschland stehen mittlerweile fast 29 000 Windanlagen. Sie machten im letzten Jahr rund 16 Prozent der Stromproduktion aus. Doch nachdem es beim Windstrom jahrzehntelang nur vorwärts ging, könnte das Abschalten zahlreicher Anlagen bald zu einem Rückgang der Produktion führen. Der Grund ist nicht, dass die Anlagen nicht mehr funktionieren – sondern dass ihre finanzielle Förderung demnächst ausläuft.
> Mehr...

DRIITES TERMINANSUCHEN AN LH MIKL-LEITNER
Meidling im Tal/Wien - Zum dritten Mal bereits versuchen die BI "Lebenswertes Paudorf" und "FreundInnen des Dunkelsteinerwalds" einen Gesprächstermin bei LH Johanna Mikl-Leitner zu bekommen.
Beide BI versuchen seit Monaten mit ihr persönlich über die Zukunft des Dunkelsteinerwalds und seiner akuten Probleme zu sprechen. Zum dritten Mal werden die BI an den "ressortverantwortlichen" LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf verwiesen.
> Mehr...

Bundesverwaltungsgericht Wien lehnt Beschwerde der Gemeinde Paudorf ab
Das Bundesverwaltungsgericht hat durch den Richter Mag. Gernot ECKHARDT als Vorsitzenden sowie die Richterin MMag.Dr. Gabriele FISCHER-SZILAGYI und den Richter Dr. Günther GRASSL als Beisitzer über die Beschwerde der Marktgemeinde PAUDORF, vertreten durch Mag. Christoph BRUNNER, Rechtsanwalt in 5020 Salzburg, gegen den Bescheid der Niederösterreichischen Landesregierung vom 15.02.2017, Zl. RU4-U-848/001-2016, betreffend die Feststellung, dass für die geplante Erweiterung der Asamer Kies-und Betonwerke GmbH am Standort Paudorf keine Umweltverträglichkeitsprüfung durchzuführen ist, zu Recht erkannt.
> Mehr...

NÖ-WAHL
Vom Bauernland zu einem Land der Kunst und Wissenschaft
Unter einem schönen Foto von Schloss Schönbühel im Dunkelsteiner Wald schreibt die Wiener Zeitung einen interessanten Artikel über Niederösterreich
> Mehr

EuGH: Gerichtszugang für NGOs durchgesetzt
Am 20. Dezember hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschieden: Anerkannte Umwelt-NGOs dürfen Bescheide, die gegen das wasserrechtliche Verschlechterungsverbot verstoßen, vor Gericht als Partei anfechten. Ein großer Erfolg in Sachen Mitspracherecht für NGOs in Umweltverfahren!
> Mehr...

HART, HÄRTER, HÄRTINGER
Der ÖVP Umweltgemeinderat, Georg Härtinger, scheint in einer anderen "Umwelt" als seine Mitbürger und Mitbürgerinnen zu leben.
Härtinger zum Rücktritt aufgefordert!

Ohne zu wissen worum es konkret geht, hat er gegen die Einreichung einer Beschwerde der Gemeinde Paudorf an die NÖ Landesregierung gestimmt.
Im Jänner 2018 wird am Bundesverwaltungsgerichtshof in Wien eine wichtige Entscheidung über Paudorfs Zukunft getroffen. In Paudorf rumort es!
> Mehr...

SCHRIFTVERKEHR MIT BÜRO LH MIKL-LEITNER
Meidling im Thal/Wien - Die BI "Lebenswertes Paudorf" und "FreundInnen des Dunkelsteinerwalds" gratulierten Frau Johanna Mikl-Leitner zu Ihrer Kür zur Landeshauptfrau von Niederösterreich und setzen große Hoffnung in Sie.
Beide BI wollen mit ihr persönlich über die Zukunft des Dunkelsteinerwalds und seiner akuten Probleme sprechen und bitten um Terminvorschläge. Wie ihr Vorganger, delegiert sie jedoch die Causa.
> Mehr...

MONTECUCCOLIS TREIBJAGD 2017
Kleinere Riegeljagden fanden doch statt und weitere sind geplant
Anstatt sich auf eine - wie bisher - große Treibjagd zu beschränken, setzt die Forstverwaltung Montecuccoli nunmehr auf kleinere, sogenannte Riegeljagden. "Die machen weniger Wind" erklärte ein Insider.
> Mehr...

VERANTWORTUNGSLOSIGKEIT DER ÖVP IM GEMEINDERAT PAUDORF?
Hörfarth, 14. Dezember 2017
Bei der, von zahlreichen Zuhörern beobachteten, Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Paudorf, am Dienstag, 12. Dezember 2017, wurde unter anderem auch über die weitere Finanzierung der Anwaltsvertretung in der Causa „UVP der Osterweiterung und Sanierung der Nordwand des Steinbruches Meidling im Tal” abgestimmt.
> Mehr...

MONTECUCCOLIS TREIBJAGD 2017 ABGESAGT?
Weihnachtsruhe im "Ruhewald Hohenegg" im Dunkelsteinerwald?
> Mehr...

AKTUELLE FRAGEN ZUM STEINBRUCH IM FLADNITZTAL
Ist das alles noch rechtmäßig???
Aktueller Schriftverkehr mit der BH Krems mit Fragen und Stellungnahmen. Die Antworten der BH Krems sind, wei meistens, nicht zufriedenstellend.
> Mehr...

BAUERN GEGEN STIFT
Paudorf - Überteuerte Grundstückskäufe und unnötige Rodungen werden den Verantwortlichen des Stiftes Göttweig von Landwirten vorgeworfen (Kronen Zeitung)
> Mehr...
BH KREMS IGNORIERT GUTACHTEN
und gefährdet somit Gesundheit der Anrainer. Offensichtlich hat es die BH Krems bisher unterlassen, die Problematik über die Belastung von Schwermetallen von Chrom und Nickel Gedanken zu machen bzw. ein Gutachten einzuholen, was nur über Urgenz eines Anrainers veranlasst wurde.
> Mehr...

PAUDORFS BÜRGERMEISTER TRITT ZURÜCK
Der langjährige Paudorfer Bürgermeister Leopold Prohaska tritt mit 31. August zurück. Nachfolger soll sein bisheriger Stellvertreter Josef Böck (beide SPÖ) werden.
> Mehr...

WILDABSCHUSS UND WILDVERLUST

im Bezirk St. Pölten-Land in den Jagdjahren 2014, 2015 und 2016
> Mehr...

ASAMER > UMWELTVERTRÄGLICHKEITSPRÜFUNG
Beschwerdeeinreichung
Die gesamte ÖVP-Fraktion stimmte gegen die Möglichkeit einer Beschwerdeeinreichung.
Seltsame Artikel in der NÖN.
Schriftverkehr mit NÖ Bürgerbüro
> Mehr...

SCHULDSPRÜCHE im PROZESS UM WINDPARK
> Die Bewag, der Vorgänger der Energie Burgenland, wollte in den Jahren 2004 bis 2010 in Ungarn einen Windpark realisieren. Das Projekt wickelte die Paul Hochegger Kommunikationsberatung GmbH ab. Realisiert wurde das Projekt jedoch nie. Vorgeworfen wurde den Angeklagten Untreue und Bestechung. So soll Schmiergeld in der Höhe von 1,3 Millionen Euro geflossen sein. Das Geld sei aber - laut Staatsanwaltschaft - im Kreis geschickt worden.
> Mehr...

MONTECUCCOLI LÄSST WANDERN
Fake, Propagandamarsch oder Bewusstseinswandel?
Das Katholischen Bildungswerk hat, gemeinsam mit Herrn Montecuccoli, eine sogenannte Schöpfungswanderung organisiert. Der Untertitel lautet: "mit Gedanken zum nachhaltigen Umgang mit der Natur". Für Eingeweihte ist das pure Verarschung. Inwieweit sich Herr Montecuccoli tatsächlich Gedanken über den nachhaltigen Umgang mit der Natur macht wissen wir nicht, wir können ihn nur an seinen Taten im Dunkelsteinerwald messen.
> Mehr...

EUROPAS WÄLDER UNTER DRUCK
Wälder gelten als zentraler Faktor zum Schutz des Klimas. Doch in Europa kommen sie als Speicher für das Treibhausgas Kohlendioxid immer stärker unter Druck, alarmieren Experten. In einem Bericht des European Academies Science Advisory Council warnen sie vor dem zunehmenden Verlust der Artenvielfalt und der steigenden Nutzung von Wald-Biomasse als Energieträger. (Wiener Zeitung 16. Mai 2017)
> Mehr...

PAUDORF “Steinbrucherweiterung Ost“
Land will Steinbruch nicht prüfen lassen, Gemeinde Paudorf schon!
Es ist schon seltsam, wie das Land Niederösterreich, gemeinsam mit den ÖVP-Gemeinderäten Paudorfs, die Zukunft der schönen Tourismusgemeinde verbauen will. Glücklicherweise hat die Mehrheit der Paudorferinnen und Paudorfer andere Visionen und mehr Weitblick. Wir hoffen, dass die neue Landeshauptfrau, Johanna Mikl-Leitner, Verantwortung übernimmt und auf der Seite der Bevölkerung steht.
> Mehr...

Mikl-Leitner bestellt Ludwig Schleritzko als neuen Finanzlandesrat und Stephan Pernkopf als neuen Landeshauptfrau-Stellvertreter und Landesrat für das Agrar- und Umweltressort
Bundesminister Rupprechter gratuliert neu formiertem Regierungsteam von Johanna Mikl-Leitner
Wien (OTS) - „Mit der Bestellung von Ludwig Schleritzko als neuen Finanzlandesrat und Stephan Pernkopf als neuen Landeshauptfrau-Stellvertreter und Landesrat für das Agrar- und Umweltressort sowie für die Landeskliniken hat Johanna Mickl-Leitner starke Weichen für die Zukunft gestellt.
> Mehr...

LH Pröll kündigt seinen Rückzug an / Johanna Mikl-Leitner folgt ihm nach
Ausgerechnet während der Turbulenzen rund um die „Erwin Pröll-Stiftung“ nimmt der NÖ Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll seinen Hut.
Die Hoffnungen der Bürgerinitiativen "Lebenswertes Paudorf" und "FreundInnen des Dunkelsteinerwalds", dass LH Pröll mithilft, die Belästigungen - ausgehend von den Betriebsanlagen des Steinbruchbetreibers Asamer - zu beenden, die geplante „Erweiterung Ost“ zu verhindern und den Dunkelsteinerwald in ein Landschaftsschutzgebiet umzuwidmen, haben sich leider bisher nicht erfüllt.
> Mehr

Zwei Bürgerinitiativen gratulieren LH Pröll zum 70. Geburtstag

Sehr geehrter Herr Landeshauptmann,
wir gratulieren Ihnen hiermit herzlichst zu Ihrem baldigen 70. Geburtstag!
Als kleines Geburtstagsgeschenk schicken wir eine schöne Landschaftsimpression aus dem herbstlichen Dunkelsteinerwald.
Im Namen unserer Bürgerinitiativen und der betroffenen Bevölkerung haben wir auch eine Bitte: Helfen Sie uns, die Belästigungen - ausgehend von den Betriebsanlagen des Steinbruchbetreibers Asamer - zu beenden, die geplante „Erweiterung Ost“ zu verhindern und den Dunkelsteinerwald in ein Landschaftsschutzgebiet umzuwidmen.
Danke und nochmals „Happy Birthday“!
Walter Kosar Wolfgang Janisch
BI „FreundInnen des Dunkelsteinerwalds” und „Lebenswertes Paudorf“
> Mehr...

TREIBJAGD 2016
Montecuccolis Treibjagd 2016 im Dunkelsteinerwald
Auch im diesjährigen Advent wurde rund um den "Ruhewald Hohenegg" im Dunkelsteinerwald wieder scharf geschossen.
> Mehr...

“Steinbrucherweiterung Ost“ bedroht Paudorfs Zukunft
Das Abbaugebiet liegt angeblich in der Eignungszone, bedarf aber trotzdem einer Umwidmung.
Skandalöse Antwort der BH Krems /Neuerliche Urgenz an LR Pernkopf

Der Steinbruchbetreiber Asamer GmbH hat für sein Hartgesteinwerk Wanko (Meidling im Thale/Paudorf) eine flächenmäßige Erweiterung des Abbaugebiets in östliche Richtung („Erweiterung OST“) im Ausmaß von rund 2,4 Hektar bei der BH Krems zur behördlichen Genehmigung eingereicht. Asamer GmbH hat die Erweiterungspläne im Juli des Vorjahres im Gemeindeamt Paudorf der Gemeinde und der BI "Lebenswertes Paudorf" vorgestellt. Die Erweiterung wurde abgelehnt! Landeshauptmann Dr. Pröll überantwortet die Causa laufend an LR Pernkopf, doch der bleibt auf Tauchstation. Da sich offensichtlich weder LR Pernkopf noch LH Pröll für die Anliegen der Bevölkerung interessieren, werden Demonstrationen vor dem Landhaus nicht mehr zu vermeiden sein.
> Mehr...

OFFENER BRIEF AN LH PRÖLL
Sinnlose Ansuchen um einen Gesprächstermin bei LR Pernkopf
Arroganz der NÖ Politik fördert den Vormarsch der Rechtspopulisten.
Sehr geehrter Herr Landeshauptmann,
trotz unzähliger Ansuchen um einen Gesprächstermin und trotz Ihrer mehrmaligen Weiterleitungen unserer Anliegen* an den zuständigen Landesrat Dr. Pernkopf, hat derselbe bis heute nicht reagiert. Auch haben sich die Belästigungen, ausgehend von den Betriebsanlagen der Firma Asamer, nicht verbessert. Stattdessen plant Asamer eine flächenmäßige Erweiterung des Abbaugebiets in östliche Richtung im Ausmaß von rund 2,4 Hektar.Niederösterreichs Politiker scheinen sich offensichtlich nicht für die tatsächlichen Probleme der Bevölkerung zu interessieren. Diese weltfremde Abgehobenheit und demokratiefeindliche Arroganz der gewählten Volksvertreter fördert nicht nur die Politikverdrossenheit der Menschen, sondern auch den gefährlichen Vormarsch der Rechtspopulisten. Die Stimmung der betroffenen Bevölkerung ist dementsprechend. Tun Sie was, ehe es zu spät ist!
> Mehr...

Anschlag auf Forstgesetz muss gestoppt werden. Freies Wegerecht erneut in Gefahr.
Wien (TP/OTS) - Die geplante Verwaltungsreform des BMLFUW, die noch heuer im Parlament beschlossen werden soll, sieht in einem Deregulierungspaket verschiedener Gesetzesmaterien auch einschneidende Änderungen im Forstgesetz vor.
> Mehr...

Umweltdachverband: Die Mär vom Wirtschaftshindernis Natura 2000 – aktuelle Studie schafft Klarheit!
TU-Studie beweist: Vorurteile und Ängste unbegründet – keine signifikant negativen Auswirkungen von Natura 2000 auf Regionalwirtschaft oder Landwirtschaft erkennbar
> Mehr...

NACHSPIEL ZU MONTECUCCOLIS TREIBJAGD 2013
Ausweispflicht gegenüber Jagdaufseher? Landesverwaltungsgericht hebt Strafe auf!
In Österreich herrscht keine Ausweispflicht – außer gegenüber JägerInnen; Gericht hebt Strafe auf, ohne Gesetz in Frage zu stellen

Niederösterreich (OTS) - In Österreich muss man gegenüber der Polizei die eigene Identität nicht preisgeben, ein wichtiges Recht auf Privatsphäre. Selbst wenn die Exekutive jemanden bei einer Verwaltungsübertretung beobachtet, kann sie diese Person maximal für 24 Stunden zur Identitätsfeststellung auf die Wache mitnehmen, es ist aber nicht strafbar, auch dann zu schweigen und den eigenen Namen nicht zu nennen. Anders gegenüber JagdaufseherInnen nach dem Jagdgesetz. Diese können auf bloßen Verdacht von Wanderern einen Ausweis verlangen und zeigt man ihn nicht, erhält man eine Verwaltungsstrafe dafür. So geschehen vor einigen Jahren im Dunkelsteiner Wald.
> Mehr...

NEIN ZU ASAMERs STEINBRUCHERWEITERUNGSPLÄNEN
Abbau der Ostwand wird bei Behörde im Sommer eingereicht / Geheime Probebohrungen bereits abgeschlossen

Die Katze ist aus dem Sack. Was seit langer Zeit in der Gerüchteküche brodelte, wurde jetzt zur (traurigen) Gewissheit. Der Steinbruchbetreiber
Asamer will im Sommer 2015 ein Projekt für den Abbau der Ostwand des Steinbruchs Wanko in Meidling im Thale bei der Behörde einreichen. Probebohrungen waren bereits im Herbst des Vorjahres! Es scheint, als wäre die Sache schon auf Schiene und alles bereits geregelt. Die betroffene Bevölkerung und die Bürgerinitiativen werden sich wehren.
> Mehr...

Jagdinterner Ethik-Kodex fordert: Tierschutz und Ökologie als Grundpfeiler der Jagd
Klare Absage an die Gatterjagd, die Jagd auf ausgesetzte Zuchtfasane und den Abschuss nicht wildernder Hunde – VGT begrüßt diese Entwicklung
Wien (OTS) - Es wird zunehmend klar: die Jagd braucht einen Paradigmenwechsel. Und das fordern nicht nur TierschützerInnen und der Ökojagdverband. Nun legte die Jägerin Victoria Kickinger nach, wie sie sagt, längerer interner Diskussion in der Jägerschaft einen Ethik-Kodex für die Jagd vor. Darin werden Tierschutz und Ökologie als Grundpfeiler der Jagd eingefordert. Mit Tierschutzorganisationen müsse der Dialog gesucht werden. Ebenso deutlich lehnt man die Gatterjagd und den Abschuss ausgesetzter Zuchtfasane, -enten und -rebhühner ab. Dazu distanziert man sich von Alkohol bei der Jagd, vom Abschuss nicht-wildernder Katzen und Hunde, vom Jagdlobbyismus, sowie von extremer Fütterung und Trophäenjagd. Und schließlich gibt es eine Distanzierung von jenen Personen in der Jägerschaft, die diesem neuen Selbstverständnis nicht folgen und dem Ansehen der Jagd schaden.
> Mehr...

PAUDORF /STAUBBRUCH ASAMER / DER EIERTANZ GEHT ZU ENDE

Der Eiertanz rund um den jahrzehntelangen Staub-, Lärm- und Schmutzterror des Steinbruchbetreibers ASAMER geht in die Endrunde / Landeshauptmann Pröll beauftragt LR Pernkopf mit der Lösung der Probleme / LR Pernkopf und die BH Krems sind nun am Zug / BH Krems erhält Schreiben vom Rechtsanwalt
Trotz jahrelanger Interventionen und Proteste war die Bezirkshauptmannschaft Krems nicht in der Lage, die unzumutbaren, weil gesundheitsgefährdenden Belästigungen, ausgehend von den Betriebsanlagen der Firma Asamer GmbH / Steinbruch Wanko, zu verhindern. Landeshauptmann, Dr. Erwin Pröll, hat nunmehr auf die Hilfeschreie der Paudorfer Bevölkerung und deren Bürgerinitiativen reagiert. Er hat die Causa an LR Pernkopf zur Erledigung weitergeleitet. Um dem offensichtlichen Wunsch des Herrn Landeshauptmanns nach einer raschen Beendigung der unzumutbaren Belastungen der Paudorfer Bevölkerung zu entsprechen, sind nunmehr Landesrat Pernkopf und die BH Krems am Zug. Da die BH Krems offensichtlich nicht fähig ist, die - mittlerweile gerichtlich nachgewiesenen - Staubbelastungen dauerhaft zu verhindern, obwohl dringender Handlungsbedarf der Behörde gegeben ist, wurde die Causa einem Rechtsanwalt übergeben!
> Mehr...

ABTEILUNG NATURSCHUTZ VERHINDERT NATURSCHUTZ
Der Kampf der Bevölkerung und der Bürgerinitiativen um das "Lanbdschaftsschutzgebiet Dunkesteinerwald" geht in die heiße Phase.
Mag. Martin Tschulik von der Abteilung Naturschutz der NÖ Landesregierung lehnt ein „Landschaftsschutzgebiet Dunkelsteinerwald“ weiterhin ab, verhindert somit eigenständige Entwicklung der Region. Bürgerinitiativen fordern nun strengeren Umweltschutz. Wie erwartet wurde der längst überfällige Schutz des Dunkelsteinerwalds wiederum selbstherrlich abgelehnt, der Wille der Bevölkerung und der regionalen Tourismusbetriebe brüskiert und der Dunkelsteinerwald für weitere Industrialisierungsversuche freigegeben. Wie lange kann LR Pernkopf den Dialog mit den Bürgeinitiativen verweigern?
> Mehr...

HISTORISCHER HANDSHAKE IM DUNKELSTEINERWALD
Begegnung der BI "Freunde und Freundinnen des Dunkelsteinerwalds" mit DI Felix Montecuccoli
Zu einem zufälligen Treffen zwischen Mitgliedern der BI "Freunde und Freundinnen des Dunkelsteinerwalds" und DI Felix Montecuccoli kam es am 8. April 2015, am Parkplatz der Burgruine Hohenegg. Die Mitglieder der Bürgerinitiative betonten dabei, dass nicht Herr Montecuccoli persönlich das Ziel ihrer Aktivitäten sei, sondern der Schutz des Dunkelsteinerwalds.
> Mehr...