NÖ Tierschutzobmann

Wiederbestellung der Tierschutzombudsfrau für das Land Niederösterreich
Dr. Lucia Giefing übernimmt Position für weitere fünf Jahre
St. Pölten (OTS/NLK) - Die NÖ Landesregierung nahm in ihrer heutigen Sitzung auf Initiative von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll die Wiederbestellung von Dr. Lucia Giefing zum Tierschutzombudsmann für das Land Niederösterreich mit Wirksamkeit vom 1. Jänner 2015 für die Dauer von fünf Jahren vor.
Dr. Lucia Giefing wurde am 9. November 1966 in Wiener Neustadt geboren, machte dort am wirtschaftskundlichen Bundesrealgymnasium ihre Matura, absolvierte ihr Studium an der Veterinärmedizinischen Universität in Wien und währenddessen Praktika in tierärztlichen Praxen in Alberta und Manitoba (Kanada) und übernahm weiters mehrmals die Betreuung einer Schafherde während der "Ablammsaison" in Northumberland (England). Nach Abschluss ihres Studiums begann Giefing ihre Tätigkeit als praktische Tierärztin in Ober- und Niederösterreich und arbeitete danach als Amtstierärztin beim Amt der NÖ Landesregierung. Seit 1. Jänner 2005 ist sie Tierschutzombudsfrau des Landes Niederösterreich.
> Mehr...

NÖ Tierschutzombudsfrau, Dr. Lucia Giefing
Telefon 02742/9005-15578
e-mail post.tso@noel.gv.at
> http://www.noe.gv.at/Politik-Verwaltung/Behoerdenwegweiser/Anwaltschaften-und-Interessenvertretungen/Tierschutzombudsmann.html

HALALI IM DUNKELSTEINERWALD
Montecuccolis "Mordsgaudi" kostete 39 Rehen das Leben!

Es wurden angeblich nur 8 Wildschweine, dafür aber 39 Rehe abgeknallt. Die Anzahl der Tiere, die verletzt in andere Revieren flüchteten, ist - wie immer - unbekannt.
> Mehr...

TREIBJAGD IM NÖ DUNKELSTEINERWALD AM 11. DEZEMBER 2015
Nach einem Jahr Waffenruhe lässt Graf Montecuccoli im Advent 2015 wieder auf Tiere schießen - vorwiegend auf Rehwild.
Die aktuelle Treibjagd des Präsidenten der österreichischen Land- und Forstwirtschaftsbetriebe, Dipl. Ing. Felix Montecuccoli, findet am Freitag, dem 11. Dezember 2015, von 08.00h bis 17.00h, auf seinen 600ha großen Privatgründen im Dunkelsteinerwald statt.
> Mehr...

TIERISCHE FREUDE IM DUNKELSTEINERWALD: MONTECUCCOLIS TREIBJAGD 2014 ABGEBLASEN.
Proteste gegen Treibjagden auf Rehwild zeigten Wirkung. Ein weiterer Schritt in Richtung "Naturschutz für den Dunkelsteinerwald" ist getan.

Der Großwaldeigentümer und Jagdveranstalter, Felix Montecuccoli, hat seine Treibjagd auf Rehwild im Dunkelsteinerwald für heuer abgeblasen. Offensichtlich waren seinen erlauchten Gästen, aus Adel, Finanz, Wirtschaft und Politik, die heftigen Proteste der letzten Jahre, üble Klagen gegen Bürgerinitiativen, die spektakuläre Verhaftung einiger Tierschützer samt Unterbrechung der Treibjagd im Vorjahr und einige Todesfälle bei ähnlichen Veranstaltungen doch zu viel. Herr Montecuccoli, seines Zeichens auch Präsident der Land- und Forstbetriebe Österreichs, wird seine Gäste in Zukunft mit kleineren Jagden unterhalten müssen. Die selbst in Jägerkreisen verpönte Treibjagd auf Rehwild im Dunkelsteinerwald gehört somit hoffentlich der Geschichte an.
> Mehr...